Wer New Work versteht…

nun, das ist ja so eine Sache mit dem Verstehen.

Wo ist sie denn nun die eine gültige Definition?

Wenn die VUCA-Welt uns mit Mehrdeutigkeit herausfordert, dann gilt es immer mehr die eigene Definition zu schärfen, die eigene Meinung zu bilden.

Ich mache das jeweils so, dass ich mich mit Definitionen total überfrachte…

Ich lese, höre und schaue mir all die ANDERungen an, bevor ich mir meine MEINung bilde.

Und hab ich dann meine MEINung fange ich an mit ihr zu arbeiten, und zu experimentieren, und zu implementieren.

Aber first things first…

Also der Erfinder des Begriffs “New Work” war Frithjof Bergmann im Jahr 1984.

Er hat dem industrialisiert geprägten Arbeits-System, das wir kennen, abgeschworen und bei New Work auf drei Werte gesetzt:
Selbstentfaltung
Wahl-Freiheit (etwas, was dir wirklich wirklich wichtig ist)
Teilhabe an der Gesellschaft

Und die Grundbedingung, diese drei Werte auch umsetzen zu können, sind Räume.

Und damit meint er nicht Creative Rooms.
(Aber zu Räumen später in dieser Serie mehr)

Der Interpretation sind da keine Grenzen gesetzt und ich habe für dich ein paar zusammengestellt:

“New Work hebt den Arbeitsbegriff auf eine neue Ebene. Der fortschreitende Wandel von einer Industrie- zur Wissensgesellschaft erfordert neue Arbeitsmodelle.”
https://newworkblog.de/new-work/

“New Work ist mehr als Digitalisierung. Sie steht für Flexibilität und rückt Mitarbeiter ins Zentrum.”
https://karrierebibel.de/new-work/

“Warum es für Unternehmen sinnvoll ist, sich auf das New Work Konzept einzulassen, um flexibel zu bleiben und für Fachkräfte attraktiv zu sein.”
https://digital-magazin.de/new-work-definition/

New Work stellt den Sinn von Arbeit in den Fokus und ist mittlerweile der Oberbegriff für die Transformation der Arbeitswelt.
https://www.tandemploy.com/de/blog/buzzword-oder-chance-new-work-in-unternehmen/

Meine MEINung zu New Work in 5 Punkten:

New Work ist ein Mindset, das die Logik der Maximierung aus der Industrialisierungszeit des letzten Jahrhunderts zu überwinden vermag

New Work ist eine wunderbare Möglichkeit für uns Menschen, Arbeit neu zu definieren

New Work ist eine Vielfalt an Fähigkeiten und Fertigkeiten, die uns fordern werden die nächsten Jahre

New Work bietet den Raum, damit sich die Future Skills wie Innovation, Kreativität, kritisches Denken, Kooperation und neues Leadership entwickeln können

New Work ist eine Haltung und Positionierung als Unternehmen

Irre was so alles in diesem Begriff stecken kann, nicht?

Was sind deine Bilder von New Work zum jetzigen Zeitpunkt?

Schreib sie dir auf.

Damit du ein vorher nachher Bild hast.

.

.

.

Na? Wie sieht dein Bild aus?

Das mache ich auch viel zu wenig, so aufzuschreiben…

Dabei ist es die einfachste Art und Weise deine Entwicklung rund um ein Thema zu verfolgen, Fortschritt erlebbar zu machen.

Neue Arbeitsformen haben mich seit jeher interessiert.

Ich hab mir zig Fragen gestellt.

Was bedeutet es einen New Work Führungsstil als Leader zu implementieren?

Wie wird mein Team auf neue Arbeitsweisen reagieren?

Weiss ich genug?

Kann ich genug?

Welche Skills brauch ich im Leadership?

Einfach mal flache Hierarchien einführen und das Augenhöhe-Gedöns etablieren, kann es wohl nicht sein, oder?

Und ich hab angefangen Fundstücke von neuem Leadership in meinen Alltag einzubauen.

Die Weekly Meetings am Montag neu zu gestalten.

Das Reporting zu Projekten transparenter zu machen.

Erfolge im Team digital und physisch zu feiern.

Die Wertschätzung hochzufahren.

Die Transparenz an ihre Grenzen zu bringen.

Die Verantwortung zu teilen.

Die Freiräume auszuloten.

Kontrolle überdenken.

Was mir aber immer gefehlt hat, ist eine Strategie mit all diesen Puzzlestücken.

Und ich habe festgestellt, dass alle rund um mich auch nur mit “Puzzle-Leadership” operieren.

Wo stehst du aktuell?

Puzzle-Leadership oder Leadership-Strategie?

Über die Jahre kam ich zu einem Methoden-Set das geblieben ist.
(mehr zu meinen Methoden-Experimenten in den kommenden E-Mails)

Und als mir ein Kunde mal gesagt hat, dass wir mit unserer Firma und Organisation Pioniere für neue Arbeitsformen sind…

Er kenne niemanden der so exzessiv experimentiere…

Da war ich als New Work Pioneer geboren.

Und wir als New Work Pioneering Team für so manche Organisation ein Vorbild.

Wenn du langsam spürst, wo die Reise hingehen kann für dich mit New Work, dann schick mir doch ein herzhaftes “yes!” als Antwort auf diese Mail.

Das schreibst du einerseits für dich, zum Verankern deiner Lernkurve über New Work und andererseits freut es mich, wenn ich etwas Feedback bekomme, wo du in deinem Prozess gerade stehst.

#kleinesLebenszeichenAusDerInbox

Wenn du sogar schon spürst, dass du loslegen willst, dann weisst du ja, dann vereinbare mit mir einen Call.

PS:

Der Chef, den ich nie vergessen werde…

Die Chefin, die ich nie vergessen werde…

und wie du der*die werden kannst – im nächsten E-Mail