Wir müssen
vermehrt
AM System
arbeiten –
nicht IM
System.

Zukunft nicht
nur meistern,
sondern gestalten.

Wir sind alles
Schöpfer*innen.

REconnecting ist
DIE Herausforderung
des 21. Jahrhunderts.

Wir brauchen
mehr Komplexitäts-
kompetenz.

Transformation…
wollen
sollen
müssen
dürfen
können

Zukunftgestaltung in der VUCA-Welt

Wir brauchen Räume in der VUCA-Welt (Volatile, Uncertain, Complex, Ambiguous)!
Möglichkeitsräume, Freiräume, Zukunftsräume, Handlungsräume, in denen wir Rahmenbedingungen schaffen und Orientierungsinstrumente entwickeln. Und diese passen wir, je nach Herausforderungen sofort wieder an, wenn nötig, um wieder sinnhafte Rahmenbedingungen und Orientierung zu schaffen. Dieser Prozess interessiert Florian brennend und diesen begleiter er mit bewährten Methoden und 20 Jahren Erfahrung als Unternehmer.

Das Framework als Orientierung

Organisation der Zukunft

Der “Und Jetzt?”-Dreiklang

The best way to predict the future is to create it.

Peter Drucker

Florian ist:

Komplize

Empowerer

Inspirator

Organisations-Aktivist

Idealist

Realer Utopist

Artonomist

Florian auf der Who is Who Liste

Keynote
Mit Noser Engineering auf Tour durch drei Städte

Referat
an der Diversity & Inclusion Conference

Guest Lecture
an der Universität Zürich Universität Zürich

Florian’s Gesamtkonstrukt seines Wirkens

florianwieser.com

Florian’s Referate und Workshops vermitteln ermächtigende Methoden und Formate und sind eine erhebende Kritik am industriell geprägten Denken und Handeln. Er arbeitet ausschliesslich in Komplizenschaften mit Menschen, die wollen und so die Zukunft ihres Unternehmens nicht nur meistern, sondern gestalten.

ThinkMakeTank ANiM

ANIM bedeutet Freude und der gute Geist auf Rätoromanisch (surmiran).

ein Stall
ist ein Stall
ist ein Kraftwerk
ist eine Denkstube
ist ein Ort für reale Utopien
ist eine Mutmacherei
ist ein Stall

Mit dem Stall als Workspace, als Ort für Workshops, als Raum für Dialog und Reflexion und mit Initiativen und Inszenierungen trägt das dreiköpfige Gründer-Team seinen Teil zur Zukunftsgestaltung im Tal Surses und darüber hinaus bei.

Das Kollektiv

Das vielfältigste Kollektiv an Zukunftsgestalter*innen in der Schweiz. Ohne Business Modell und umso entschlossener, durch Zukunftsgestaltung ein anderes Wirtschaften zu ermöglichen und davon gut leben zu können.

Artonomie AG

Die Artonomie AG bezweckt ein Wirtschaften, das zuerst der Kunst und dann der Ökonomie folgt. Sie ist eine künstlerische Intervention, eine unfertige Skulptur in Form einer Aktiengesellschaft, die die Verschmelzung von Kunst mit Alltag und Wirtschaft bezweckt. Ohne dass sich die Kunst verbiegt oder Kompromisse eingeht. Die Artonomie AG arbeitet in Komplizenschaft mit Unternehmen. Im Fokus steht die klare Haltung für unübliches Denken, Wirtschaften und Handeln im Markt.

#AskFlo

Am spannensten ist es über ein konkretes Thema zu reden.
Das ist Futter für den Synapsen-Sprung und ist Arbeitsmaterial für Zukunftgestaltung.
Insofern freut sich Florian vorallem über Konkretes: Von der noch zarten Idee bis zur gewaschenen Herausforderung.